Category Archives: Abschiebeverhinderung

27. Abschiebung verhindert

Zum inzwisch10731129_823774010999680_1408691087842136580_nen 27. Mal konnten heute morgen, am 10.12.14, solidarische Menschen aus Osnabrück eine Abschiebung verhindern. Um 7 Uhr versammelte sich eine große Gruppe von Unterstützenden vor der Einfahrt zur Unterkunft in der Landwehrstraße um gegen die Dublin-Abschiebung eines Somaliers nach Italien zu protestieren. Nachdem die Beamten der Ausländerbehörde freundlich begrüßt und wieder verabschiedet wurden, löste sich die Versammlung auf.

24. Abschiebung erfolgreich verhindert!

image3pixWiederholt stellten sich die Bürger*innen aus Osnabrück zwischen die Staatsgewalt und die in Deutschland schutzsuchenden Menschen, um gegen die derzeitige unmenschliche Flüchtlings- und Asylpolitik sowie die Abschiebepraxis zu demonstrieren.

Trotz Regen und früher Stunde trafen sich heute Morgen gegen 6 Uhr wieder rund 80 Menschen vor den Toren der alten Landwehr-kaserne in Osnabrück, um eine Abschiebung zu verhindern. Sie solidarisierten sich mit einem aus dem Sudan geflüchteten Menschen, der nach der Dublin-II-Verordnung in die Niederlande abgeschoben werden sollte.
Der Termin für die Abschiebung war für 7 Uhr angesetzt und schon um kurz nach 7 rollte der wohlbekannte Wagen der Ausländerbehörde an. Die Beamt*innen der Behörde wurden von den Protestierenden mit einem friedlichen Sprechchor empfangen und schon nach wenigen Minuten fuhren sie unverrichteter Dinge wieder davon, begleitet von dem Applaus der Menge.
Wir hoffen, dass die Beamten sich mit ihrer Berichterstattung dieses Mal an die Wahrheit halten und es nicht wieder heißt „[…]die betroffene Person sei nicht an befohlenem Ort zum Zwecke der Abholung anwesend gewesen.“ (siehe Kommentar von Marie Weiß), denn die geflüchtete Person stand an Ort und Stelle und hat sich zu erkennen gegeben.
Nach einigen herzlichen Dankesworten des betroffenen Sudanesen verabschiedeten sich die Menschen und starteten in einen mittlerweile sonnigen Montag.
Somit haben wir die mittlerweile 24. Abschiebung in Osnabrück verhindert!
Wir danken allen Unterstützern, die bereit sind für Gerechtigkeit früh aufzustehen!

Und schon wieder – 23. Abschiebung verhindert!

foto

Heute, am frühen Morgen des 13. 11.14, um 6:15 Uhr, trafen sich rund 100 Menschen des Bündnisses gegen Abschiebung an der Zufahrt zur Landwehrkaserne am Rande Osnabrücks, um erneut eine Abschiebung zu verhindern.

Sie solidarisierten sich mit einem Menschen, dem die Flucht aus Somalia gelungen war und der im Rahmen der sogenannten Dublin-III-Verordnung nach Italien abgeschoben werden sollte.
Der Abschiebetermin war für 7:15 angesetzt. Verfrüht tauchte der Wagen der Ausländer-behörde bereits gegen 7:00 Uhr auf. Die Beamt*innen der Behörde wurden, wie schon bei den Malen zuvor, mit friedlichem Protest in Form eines Sprechchors empfangen.
Nach kurzer Zeit stiegen sie wieder in ihr Auto und fuhren, unter dem Applaus der solidarischen Menge und ohne den von der Abschiebung Betroffenen Menschen, davon.
Marie Weiß von der antirassistischen Initiative NoLager zeigte sich erfreut über den Ausgang des Abschiebeversuchs, äußerte jedoch auch Bedenken: „Es kam uns zu Ohren, dass die Ausländerbehörde melde, die betroffene Person sei nicht an befohlenem Ort zum Zwecke der Abholung anwesend gewesen. Die ist eine Falschmeldung, die Personen sind immer pünktlich vor Ort. Diese Aussagen seitens der Ausländerbehörde ist gefährlich für die Betroffenen, da aufgrund dieser Falschmeldung ernste, juristische Konsequenzen auf sie zukommen können.“
Nach rührenden Dankesworten des betroffenen Somaliers, verabschiedeten sich die Menschen gegen 8:15 Uhr und fuhren ihrem Alltag entgegen. Somit wurde heute die 23. Abschiebung in Osnabrück verhindert!

22. Abschiebung verhindert!

Trimage1otz des nasskalten Wetters wurde heute am 29. Oktober die 22. Abschiebung in Osnabrück erfolgreich verhindert! Schon um 5 Uhr morgens kamen ca. 50 solidarische Menschen an der Gemeinschaftsunterkunft in der Landwehrstraße zusammen um gegen die Abschiebung eines Somaliers nach Italien zu protestieren. Wie schon beim letzten Mal stiegen die Beamten der Ausländerbehörde aus ihrem Auto und wurden direkt an der Straße von den friedlichen Blockierenden mit einem Sprechchor empfangen. Schon nach wenigen Minuten machten sie sich wieder auf den Rückweg, sodass sich die Beteiligten um 7 Uhr ebenfalls wieder auf den Weg nach Hause, zur Arbeit oder zur Uni machen konnten.

Zwei Abschiebungen in Osnabrück und eine in Nordhorn verhindert!

Es ist schon wieder viel passiert: Heute morgen um 5 Uhr wurden wieder zwei Abschiebungen an der Landwehrstraße in Eversburg blockiert. Somit sind bisher 21. Abschieubung in Osnabrück verhindert worden! Als die Beamten der Ausländerbehörde auf das Gelände wollten wurden ihnen entschlossen durch eine friedliche Stehblockade der Weg versperrt. Nach einer kurzen Besprechung sind sie schließlich unvollrichteter Dinge wieder gefahren und die zwei Geflüchteten aus Somalia und Eritrea bedankten sich bei den Protestierenden.

Außerdem ist es erstmals am Freitag, 17.10. auch in Nordhorn gelungen eine Abschiebung zu verhindern. Lest selbst die Pressemitteilung:

Pressesmitteilung zur verhinderten Abschiebung am 17.10.14 in Nordhorn

Am Morgen des 17.10.2014 haben 40 Menschen die Abschiebung eines Mannes aus Somalia durch einen Akt zivilen Ungehorsams verhindert. Er sollte, wie vorher von der Ausländerbehörde angekündigt, in die Niederlande abgeschoben werden, wo ihn allerdings ein Leben auf der Straße erwarten würde. Um 8 Uhr morgens hielt er sich dazu in seinem Zimmer der Gemeinschaftsunterkunft an der Veldhauser Straße bereit und widersetzte sich damit nicht den Vorgaben der Abschiebeankündigung. Doch als es zu der Vollstreckung der Maßnahme kommen sollte, versperrten ca. 40 solidarische Menschen den Zugang zu seinem Zimmer. Continue reading

Trotz Regen 19. Abschiebung verhindert

image2Heute morgen am 16. Oktober wurde die Reihe der Abschiebeverhinderungen wie gestern fortgesetzt: Bereits um 4 Uhr morgens kamen  ca. 50 Menschen trotz Regen zusammen um gegen die Abschiebung eines Somaliers nach Italien zu demonstrieren. Diese Abschiebeverhinderung fand das erstemal in der Gemeinschaftsunterkunft im Heiligenweg in Osnabrück/Schinkel statt. Nach einer Danksagung des Geflüchteten verliessen die Protestierenden um 6 Uhr die Zufahrt.

18. Abschiebung erfolgreich verhindert & NDR-Bericht

Abschiebeverhinderung Landwehrstr (2)Heute morgen wurde erneut eine Abschiebung an den ehm. britischen Kasernen an der Landwehrstraße in Eversburg verhindert. Ca. 80 solidarische Menschen versammelten sich um 6 Uhr morgens vor der Einfahrt der Kasernen und blockierten so die Abschiebung eines Somaliers nach Malta nach der Dublin-III-Verordnung.

Von der letzten Abschiebeverhinderung am 09.10.14 an der Bremerstr. in Osnabrück gibt es einen NDR-Bericht der gestern in der Sendung “Hallo Niedersachsen” erschienen ist.